Verfolge das Schlachthaus - Facebook, Twitter & Instagram

Auch wir sind online – nicht nur auf unserer Website, sondern natürlich auch im Social Web - auf Facebook, seit neuestem auch auf Twitter und Instagram. mehr lesen

Anmeldefrist verlÄngert!

SCHREIBWORKSHOP - SCHREIB MIT ! AUF ALBANISCH, SCHWEIZERDEUTSCH UND DEUTSCH
Für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren, mit der Autorin Ariane von Graffenried (Bern) und dem Autor und Regisseur Jeton Neziraj (Pristina). Entstehen soll Textmaterial für eine Theaterproduktion des Jugendclubs vom Schlachthaus Theater Bern im Austausch mit einem Jugendclub in Pristina. Kosten für den Workshop: Fr. 20.00. Die TeilnehmerInnen des Schreibworkshops können in der geplanten Theaterproduktion auch mitspielen. Diese soll zwischen Oktober 2015 und Mai 2017 entstehen und sowohl in Bern als auch in Pristina gezeigt werden. mehr lesen

Im Juni geht es ins Tramdepot Burgernziel

Cinecitta in Bern? Erleben Sie die letzten Dreharbeiten bevor die Abrissbirne kommt! Federico Fellini verfilmt eine Verkettung unerhörter historischer Begebenheiten und stösst dabei auf seine grösste Widersacherin, seine Muse. mehr lesen

AUA RELEASE am 11. MÄrz

Die Spannung steigt und am 11. März ist es soweit: Das Theaterfestival Bern, das AUAWIRLEBEN, stellt sein Programm 2015 vor. Was jetzt schon bekannt ist: Vom 30. April bis 10. Mai findet das diesjährige Festival statt und die Produktion DER RÄUBER HOTZENPLOTZ von Showcase Beat Le Mot aus Berlin wird auch dabei sein - vom 9. bis 11.5. im Schlachthaus Theater. Und den Release Apéro gibt es am 11. März um 19:30 im Schlachthaus - unbedingt vormerken und vorbeikommen! mehr lesen

Waren Sie schon einmal tot?

Todesnahe oder todesähnliche Momente - "Als ich einmal tot war und ..." ist ein Stück über Lebenspläne, Todeserfahrungen, Verrat, Musik und über Depeche Mode. Daniel Mezger hat es Dennis Schwabenland auf den Leib geschrieben. mehr lesen

Amy Winehouse und Marylin Monroe

Sexy Marilyn, Cruel Amy. Wo es aussen glamourt, finstert es im Innern.  Sie wollen das Gleiche sagen, nur anders. Sie sind zu jung, um alt zu sein und zu alt, um jung zu sein. Die Premio Gewinnerninnen 2014 ... mehr lesen

Das Bestival im schlachthaus

Anfang März, vom 2. bis 7. März um genau zu sein, erobert das BeSTival das Schlachthaus: In der zweiten Ausgabe des Student_innen Theater Festivals haben Sie die Chance auf studentische Theaterproduktionen aus der Schweiz, Deutschland und Grossbritannien. mehr lesen

Ins theater mit ... mit Matto KÄmpf und Mathis KÜnzler

Am 25. April begleitet Sie Matto Kämpf zu ALS ICH EINMAL TOT WAR UND ... in den Theaterkeller und im Mai wird Mathis Künzler Sie zu unserer aktuellen Jugendclub Produktion, GIPFELSTÜRMER am 30.5., begleiten. Treffpunkt ist um 19:00 vor dem Schlachthaus, eine Anmeldung ist erforderlich unter info@schlachthaus.ch oder unter 031 312 96 47 mehr lesen

STUHLABOS FÜR PRIVATPERSONEN

StuhlbesitzerInnen sind Glückspilze! Sie können jederzeit Ihren Platz oder Ihre Plätze im Schlachthaus reservieren. Sie wenden sich einfach direkt an das Theaterbüro: info@schlachthaus.ch oder 031 312 96 47.  mehr lesen

Jede Menge Besuche ...

... haben wir für unsere zweiten Teil des Spielzeitheftes absolviert. Einen kleinen Einblick in unsere Besuche erhalten Sie natürlich im Spieltzeitheft, selbstverständlich entstehen immer viel mehr Bilder bei solchen Shootings, die wir Ihnen in den nächsten Woche hier und auf unserer Facebook-Fanpage und in der Schlachthaus-Facebook-Gruppe präsentieren möchten. Viel Spass: Jugendclub bei Boday Bulloni, das schaubüro in der Brauerei Egger und Theater Weltalm im BärenPark.

Der Spielzeit zweiter teil

Auch die zweite Hälfte unserer Spielzeit bekommt ein kleines, aber feines Heft, in dem wir uns erneut mit Ihnen und unserer KünstlerInnen der zweiten Spielzeithälfte auf eine besondere Bern-Reise begeben möchten. Neugierig? Ab dem 9. Janaur liegt unser Heft gratis zum Mitnehmen in unserem Foyer und natürlich auch auf unserer Kulturfensterbank (direkt vor dem Theaterladen) für Sie auf! Viel Spass beim Entdecken und Lesen! Online blättern im Heft können Sie HIER und einen Überblick über alle Produktionen, Festivals und Veranstaltungen bis Ende Juni gibt es HIER.

Sie haben wir gesucht!

Werden Sie Mitglied im Verein Schlachthaus Theater Bern und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen - wie zum Beispiel unserem montalichen E-Mail-Newsletter mit speziellen Aktionen, ermässigten Tickets für die Dampfzentrale und das Kino Kunstmuseum und dem Kultukuvert gratis zu Ihnen nach Haus. Haben wir Ihr Interesse geweckt? mehr lesen

Angebote fÜR Schulklassen

Sie möchten mit Ihrer Schulklasse ins Theater kommen, wissen aber nicht genau, was sich anbieten würde oder möchten vorab noch Informationen haben? Haben Sie Interesse an einem Vor- oder Nachgespräch mit den KünstlerInnen? Wir haben die verschiedensten Angebote für Sie und Ihre Schulklassen - egal für welche Altersstufe. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. mehr lesen

sPIELZEITHÄLFTE TEIL 2 FÜR DIE KLEINEN BESUCHERINNEN

Auch für kleinen BesucherInnen hat das Schlachthaus Theater in der zweiten Spielzeithälfte einiges parat: Weltalm Theater und DAVID COPPERFIELD, Silberbüx mit UF RÄUBERJAGD und DER RÄUBER HOTZENPLOTZ von Showcase Beat Le Mot im Rahmen von AUAWIRLEBEN - und dazu noch zwei Ferienworkshops! Mehr zum Programm für die kleinen BesucherInnen

ALLEI DIHEI – FÜR KINDER VON 6 BIS 8 JAHREN

FERIENKURSE – IM FRÜHLING UND
IM SOMMER 2015
- jetzt schon anmelden!
Die Eltern sind weg, ihr seid allein zu Haus, endlich frei und ihr dürft machen, was ihr wollt! Was würdet ihr machen? Ist es auch ein bisschen gruselig? Vielleicht fängt ja plötzlich die Zimmerpflanze an zu sprechen, die Möbel verwandeln sich in Tiger oder es klingelt an der Tür ... mehr lesen

Schulvorstellungen im April und Mai

Wussten Sie iegentlich, das wir spezielle Schulvorstellungen anbeiten? Zum einen buchbar über die Stadt Bern und zum anderen über theaterlink.ch - so profitieren ISe von vielen Vorteilen und Vergünstigungen für Ihre SchülerInnen. Darüber hinaus können auch für reguläre Vorstellungen ermässigte Tickets für SchülerInnen und Gruppen bezogen werden mehr lesen

Jugendclub

Auf die Bretter, fertig, los! mehr lesen

Profitraining

mehr lesen

STUHLABOS FÜR GEMEINDEN

Wohnen Sie in Bolligen, Erlach, Ittigen, Kehrsatz, Meikirch, Moosseedorf, Mühleberg, Ostermundigen, Worb oder Zollikofen? Dann haben Sie Glück. mehr lesen

MITGLIEDSCHAFT IM VEREIN

Werden Sie Mitglied im Verein Schlachthaus Theater Bern
mehr lesen



Als Nächstes:

Di / 03.03.2015 / 18:30 Uhr

Student_innen Theater Festival:
BeSTival

Alle Vorstellungen, Reservationen und Tickets im Spielplan

Wir zeigen´s euch!

2. bis 7. März
Das Bestival erobert das schlachthaus

Ein Schattendasein des akademischen Theaters? – Das BeSTival will es anders! Zum zweiten Mal findet das von Studierenden aus Bern organisierte Festival statt, nach dem Tojo-Theater nun im Schlachthaus Theater. 

Diskursiv, aufmüpfig, poetisch, erzählend, performativ, politisch – das Student_innen Theater hat viele Gesichter. Das studentische Theater funktioniert als vitale und eigenständige Theaterform: Meist sind die aufwändig und mit viel Herzblut gestalteten Produktionen nur auf Probebühnen, in Kellerräumen und muffigen Universitäts-Aulen zu sehen. Das BeSTival macht auch da alles anders und kommt mit der zweiten Ausgabe seines Festivals ins Schlachthaus Theater – in den Saal und natürlich auch in den Keller.



Alle Infos auf einen Blick | Info zum BeSTival-Samstag

ins theater mit ...
Ariane von Graffnried, Matto KÄmpf oder matHis kÜnzler?


Sie wollten schon immer mal ins Theater mit Ariane von Graffenried, Matto Kämpf oder Mathis Künzler?


Foto: Rob Lewis

Wir bieten Ihnen die Gelegenheit: Gehen Sie mit einem dieser KünstlerInnen zu einer unserer Vorstellungen, vorab noch zu einem Abendessen und im Anschluss an die Vorstellung vielleicht sogar noch an die Bar ins Schlachthaus!

Freitag, 13.3. zu FUNDAMENTALISTEN von Schauplatz International mit Ariane von Graffenried
Samstag, 25.4. zu ALS ICH EINMAL TOT WAR UND ... mit Matto Kämpf
Samstag, 30.5. zur Jugendclub-Produktion GIPFELSTÜRMER mit Mathis Künzler

Infos und Anmeldung unter info@schlachthaus.ch oder 031 312 96 47

Mehr zu INS THEATER MIT ...

Ab 13. MÄrz
Schauplatz International: Fundamentalisten

Fundamentalisten ist eine Arbeit über die fanatische Suche nach der Wahrheit im künstlerischen Ausdruck, nach der radikalen Redlichkeit in der Lüge. Ausgehend von Werner Herzogs Film „Die große Ekstase des Bildschnitzers Walter Steiner“, und Beobachtungen zum 19. Jahrhundert, welches James Webb in seinem Buch als das Zeitalter des Okkultismus, als das Zeitalter der Flucht vor der Vernunft betitelte.



Fundamentalisten ist Teil der Trilogie die mit Idealisten 2014 ihren Anfang nahm, und vermutlich, wer weiss das jetzt schon, 2016 mit Egoisten ihren Abschluss finden wird.

Info zu FUNDAMENTALISTEN | Info zu Schauplatz International

Ausblick auf MÄrz und April
Student_innen Bestival, Schauplatz International und jede Menge musik

Der März hat es in sich: Wir starten mit dem BeSTival, das eine Woche lang das Schlachthaus bespielen wird; es folgt eine neue Produktion von Schauplatz International am 13.. des Monats mit dem (neuen) Titel Fundamentalisten und gegen Ende wird es musikalisch mit Silberbüx (für alle ab 5 Jahren) und proton am montag und dem proton ensemble bern - das übrigens im Rahmen eines Spielstätten-Tauschs mit der Dampfzentrale zu uns kommen wird. Im Gegenzug schicken wir Anfang April Milo Rau und sein IIPM mit The Civil Wars in die Dampfzentrale (1. bis 3. April).


Szenenfoto aus The Civil Wars: Marc Stephan

Weitere Infos finden Sie natürlich hier unter Spielplan & Tickets oder in unserem monatlichen Schlachtplan. Den Schlachtplan können Sie ganz bequem nach Hause bestellen: Im Kulturkuvert für nur Fr. 25.- im Jahr liefern wir Ihnen die monatlichen Spielpläne vom Konzerttheater, Kino Kunstmuseum, Dampfzentrale und natürlich vom Schlachthaus. Und im Mai legen wir noch einen drauf: Auch das AUA Programm landet mit dem Kulturkuvert in Ihrem Briefkasten? Interesse? Mehr Infos zum Kulturkuvert


Szenenfoto aus The Civil Wars: Marc Stephan