Schlachthaus Theater Bern
Tickets

Sa / 12.05.2018 / 13:00 - 22:00

Ausverkauft


Alle Vorstellungen

Vorstellungsübersicht alle vier Teile

- Do 22.3. / 20:30 / Teil 1
- Fr 23.3. / 20:30 / Teil 1
- Fr 23.3. / 23:00 / Teil 1
- Sa 24.3. / 20:30 / Teil 1
- So 25.3. / 20:30 / Teil 1

- Do 12.4. / 20:30 / Teil 2
- Fr 13.4. / 20:30 / Teil 2
- Fr 13.4. / 23:00 / Teil 2

- Sa 14.4. / 18:00 / Teil 1
- Sa 14.4. / 20:30 / Teil 2

- So 15.4. / 18:00 / Teil 1
- So 15.4. / 20:30 / Teil 2

- Do 26.4. / 20:30 / Teil 3
- Fr 27.4. / 20:30 / Teil 3
- Fr 27.4. / 23:00 / Teil 3

- Sa 28.4. / 18:00 / Teil 2
- Sa 28.4. / 20:30 / Teil 3

- So 29.4. / 15:30 / Teil 1
- So 29.4. / 18:00 / Teil 2
- So 29.4. / 20:30 / Teil 3

- Do 10.5. / 20:30 / Teil 4
- Fr 11.5. / 18:00 / Teil 4
- Fr 11.5. / 20:30 / Teil 4
- Fr 11.5. / 23:00 / Teil 4

Nur mit Kombiticket:
- Sa 12.5. / 13:00 / Teil 1
- Sa 12.5. / 15:30 / Teil 2
- Sa 12.5. / 18:00 / Teil 3
- Sa 12.5. / 20:30 / Teil 4

Sa / 12.05.2018 / 13:00 - 22:00

Matto Kämpf:

Die Schwestern Karamasoff (Teil 1-4)

Ein Kammerspiel in vier Teilen

Preis: Fr. 90.-/70.-/50.-
Kasse, Bar und Tea Room öffnen jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn!
Spielort: Schlachthaus Theater // Saal

Entschlossen aber verloren geistern die Figuren durch Fjodor Dostojewskis letztes und ausuferndstes Werk Die Brüder Karamasoff. Der Berner Autor Matto Kämpf lässt die faszinierenden Roman-Figuren in einem intensiven Kammerspiel im heutigen Bern wieder auferstehen – die Brüder sind nun Schwestern, allesamt getrieben und verwirrt von grossen Fragen, Schuldgefühlen, Liebe, Hass und Lebenslust.

Die Schwestern Mascha, Vera und Sonja treffen sich mit ihrer Mutter, um einen Konflikt um ein vermeintliches Erbe zu bereinigen. Der Streit eskaliert. Dazu kommt der Streit um einen Mann, der zum Spielball zwischen Mutter und Tochter Mascha wird. Es kommt zum Eklat und die turbulente und verworrene Geschichte endet auf dem Polizeirevier.

Vor und nach den Vorstellungen gibt es im Tea Room Wladiwostok russische Speisen! Tea Room, Bar und Kasse öffnen 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn. Zwischen den Teilen jeweils ca. 30 Minuten Pause.


Foto © Yoshiko Kusano

Spiel: Catriona Guggenbühl, Liliane Steffen, Mona Petri, Newa Grawit, Anna-Katharina Müller, Christine Hasler, Sonja Riesen, Philippe Nauer, Dominique Jann, Dominik Gysin, Nina Mariel Kohler

Text: Matto Kämpf Regie: Christina Rast Ausstattung: Heidy-Jo Wenger Grafik: Andreas Gefe Regieassistenz/Technik/Musik: Sandro Griesser Tea Room Wladiwostok: Franziska Geiser Fotos: Yoshiko Kusano Hospitanz: Lua Veltrusky Produktionsleitung: Boss & Röhrenbach.

Eine Koproduktion mit dem Schlachthaus Theater Bern


Mit der freundlichen Unterstützung von: Pro Helvetia, Stadt Bern, Kanton Bern, Burgergemeinde Bern, Jürg George Bürki-Stiftung, Migros Kulturprozent, Schweizerische Interpretenstiftung

Ausverkauft

Weitere Auskünfte und den Spielplan mit Stückbeschrieben erhalten Sie im Schlachthaus Theater unter
Tel. 031 312 96 47
E-Mail kontakt@schlachthaus.ch